Geschichte aus der Werkstatt

Also zuerst mal, die Geschichte ist zwar eher was für das Technikforum, da es sich nicht um den Streety handelt sondern um den S-Max, pack ich das mal in die Laberecke.

Also seit etwa 2 Monaten fahre ich als Geschäftsauto einen S-Max. Ein sehr schönes Auto, wie ich finde. Die Innenausstattung und die Instrumentierung sind nüchtern, geradlinig, wenig verspielt und insgesamt gut überschaubar. Kaum Spielereien, kein Kitsch, genau so mag ich ein Geschäftsauto. Ich bin inzwischen noch nicht ganz 7000 km damit gefahren. Letzten Mittwoch hat es mich dann ereilt. Im Feierabendverkehr ist er plötzlich ausgegangen und hat sich nicht mehr starten lassen. Fehlermeldung(en) im Display: „Störung der Servolenkung“ und „Wegfahrsperre aktiv“. Ford Assistance angerufen und eine Stunde später war der ADAC da. Erste Frage ist natürlich immer nach dem Sprit. Gut Reichweite stand bei 77km, nach meinen Erfahrungen ist der S-Max allerdings sehr großzügig bei der Restmengenberechnung, es ist also immer noch genug Puffer da. bei 77km kann ich in einer Größenordnung von etwa 8 Litern Restfüllmenge im Tank rechnen.
Aber die Meldung im Display und die absolute Stille des Anlassers hat den ADAC-Engel dann auch zu der Überzeugung gebracht, dass zumindest mal der Sprit nicht das eigentliche Problem ist. Also, aufgeladen und ab zur nächsten Ford-Werkstatt. Dort wurde das Auto dann abgeladen und ich habe einen Leihwagen bekommen. Weil vom Autohaus selbst keiner mehr da war, hab ich den Schlüssel in den Nachtbriefkasten geworfen und noch kurz das Geschehene beschrieben.
Am nächsten Morgen ruft mich die Werkstatt an und fragt mich nochmal genau nach meinem Problem. Nachdem ich alles lang und breit erklärt habe, sagte man mir, dass das Auto ohne Probleme gestartet werden konnte, der Fehlerspeicher leer sei und dass man vermutet, es würde mit dem nahezu leeren Tank zusammenhängen. Ich weiss ja, wenn das Auto mit fast leerem Tank an einer Neigung steht, kann es schonmal passieren, dass nix mehr kommt. Aber zumindest leiert dann der Anlasser noch.
Nach der Aussage von der Werkstatt bin ich dann gleich mal hingefahren und hab das Auto randvoll getankt. Siehe da, gemäß Tankvolumenangabe und Nachfüllmenge müssen noch etwa 9 Liter im Tank gewesen sein. Für mich unvorstellbar, dass bei normaler Fahrt im Feierabendverkehr das Auto ausgeht, geschweige denn gleich die Radikalnummer Wegfahrsperre reinhaut. Mal ganz abgesehen, dass die Servolenkung sich sicher nicht von einem leeren Tank stören lässt.
So, nun zur eigentlichen Geschichte, die man mir in der Werkstatt erzählt hat:
Der Diesel wird mit relativ hohem Druck in den Motor gepumpt. Dabei wird durchaus auch mal mehr nach vorne gepumpt als der Motor wirklich braucht. Und das fließt dann zurück in den Tank. Durch den hohen Druck und die Motortemperatur wird der Kraftstoff dabei erhitzt. (Bis hierher glaube ich an sich jedes Wort). Wenn der Kraftstoff zu heiss wird, schaltet das Auto ab(???!!!??? Wiebitte) und lässt sich unter Umständen, bis der Sprit abgekühlt ist, nicht mehr starten. Eine Fehlermeldung erhält man dann aber nicht.(Wiebitte ???!!!???)
Den Zusammenhang dieser Story mit der Fehlermeldung zum Thema Servolenkung vermochte mir leider niemand zu erklären. Auch nicht, was dieses Verhalten mit der aktivierten Wegfahrsperre zu tun haben könnte.
Die Werkstatt hat mich dann gebeten, das Auto noch den Tag über für weitere Untersuchungen dort zu lassen. Vielleicht würde man ja was rausfinden. Am späten Nachmittag wurde ich dann angerufen, das Auto würde nach wie vor einwandfrei laufen, keine Fehler, leerer Fehlerspeicher. Man könnte sich nicht erklären, was das Problem gewesen sein sollte. Wenn nicht der ADAC dabei gewesen wäre, hätten die mich sicher für doof erklärt. Als ich dann etwa ne halbe Stunde später da war um den S-Max abzuholen, wollten sie ihn grade aus der Werkstatt fahren, und: es passierte NICHTS…

So, voller Tank, Auto stand gerade, Meister sitzt drin, dreht den Schlüssel und kriegt nen Gesichtsabsturz. Das Auto sagte nur (auf dem Display) „Störung Servolenkung“ und dann „Wegfahsperre aktiv“. Fehlerspeicher leer und das Rätselraten beginnt von vorne.

Damit war die Geschichte vom zu heissen Diesel an sich auch vom Tisch 🙂 Aber ich finde es schon lustig, was man als Autobesitzer/Halter so alles erzählt bekommt, bzw. vielmehr, in welchen Zusammenhängen (oder auch Nicht-Zusammenhängen) man solche Sachen erzählt bekommt.

StreetKa Spirit Touring 2011 Jahrbuch

Hallo Gemeinde,

die Arbeiten am StreetKa Spirit Touring 2011 Jahrbuch haben begonnen.
Wer mir Material dafür zukommen lassen möchte, bitte macht das mal, per PN, eMail oder sonstwie.

Die Themen 2011 (vorläufig und alphabetisch):
– „Arrived“
– „Der Weg“
– Hamburch Open (der Planwagen Trek)
– „Other Rides“
– Schaumburg Tour
– Schweiz Tour
– „Shots“
– StreetKa Racing
– „Valentinstag“
– Vogesen Tour

Alles in Anführungszeichen sind Kreativ-Themen. 🙂

Freue mich auf eure Zusendungen!

Dank und Gruss
Falk

Frage zu Zündkabel

Hallo zäme,

nachdem bei uns hier vor einigen Tagen auch der Winter eingebrochen ist mit zweistelligen Minusgraden, wollte ich etwas Frostschutz für den Kühler nachkippen und bei dem Kleinen mal wieder während seiner Saisonpause zumindest den Motor etwas laufen lassen. Bei Zünden hatte ich dann wieder mal das alte Problem, dass er sich irgendwie leergeleiert hat. Weil ich die letzten Tage nun auch beruflich viel unterwegs war, hab ich erst heute die Ruhe gefunden, die Batterie zu laden.
Dabei habe ich mir dann auch mal diverse Schläuche angeschaut, in erster Linie um mal festzustellen, ob bei den Minusgraden nicht irgendwas gelitten hat. Dabei ist mir dann aufgefallen, dass die Zündkabel etwas mitgenommen aussehen. Es sieht aber weniger nach Verschleiß aus, die Kabel fühlen sich nicht spröde oder alt an, haben jedoch allesamt eine Menge – wie soll ich sagen, es sieht aus, als wäre da einer mit nem Teppichmesser an der Isolation gewesen. An einem Zündkabel ist an der Steckerisolation am Motorblock das Gummi richtig zerfetzt. Deshalb habe ich den Verdacht, dass da ein Marder dran gewesen sein könnte. Allerdings, wenn es im da gefallen hätte, wäre sicher mehr kaputt.

So, jetzt steh ich aber erstmal da und überlege… Die kabel habe zwar kleine Schnitte/Risse/Bisse oder ähnliches, aber Drähte liegen keine blank. Theoretisch müsste es ja noch funktionieren. Praktisch denke ich aber, ist der Zeitpunkt da, neue dranzumachen. Daher überlege ich mir jetzt, was für welche ich nehmen soll. Original Ford Ersatzteile oder vielleicht einen hoch-/höherwertigen Satz von anderen Herstellern, vllt sogar mit ner Metallfederwicklung aussenrum, um gegen solche Marderbisse etwas besser geschützt zu sein. Was meint Ihr, was hier am sinnvollsten ist?

Danke schonmal und VG,
Mätz

Hilfe mein Streety sucht ein neues liebevolles Zuhause

Hallo liebe Forenmitglieder,

ich bin mir nicht sicher, ob das hier der richtige Ort ist. Falls nicht Sorry dafür.

Ich habe eine Frage an euch erfahrenen Streetyfahrer.

Ich muss mich von meinem Streety Elegance trennen. Hierzu habe ich ihn in dem bekannten mobilen KFZ Portal eingestellt. Ihr findet meinen Streety ganz schnell, wenn ich die PLZ 31303 eingebt. Da ist es der einzige.
Er ist EZ 02/2004 hat 52600 km auf der Uhr und ist wirklich toll in Schuss.
Ich habe ihn dort mit 4975€ eingestellt.
Heute habe ich eine Anfrage und einen direkten Kontakt zum Händler bekommen, die mir jeweils 3500 zahlen wollen.Im Autohaus haben sie lustig angefangen zu rechnen und einen Preis genann, der ihm nicht würdig ist.
Die Sommerreifen müssten erneuert werden, ich bin der 4. Besitzer.
Als Besonderheit hat mein kleiner Streety eine FOX Edelstahlauspuffanlage.

Nun zu meiner Frage: Ist der Preis von 3500 € ok. Ich hätte gerne 4200 – 4700 gehabt. Jedoch erscheint das irgendiwe unrealistisch. Bei Schwackse steht er mit 4400 Einkauf drin. Dann rechnen die freundlichen Neuwagenverkäufer ja ersteinmal runter.

Für einen Streety muss man ja morgens aufstehen und sagen….. den will ich….
Wir werden ja eher selten zufällig gefunden.

Was ist eure Einschätzung zu dem Preis?
Vielleicht ist ja auch jemand aus der Gemeinde an einem dritt oder zweitstreety 😉 interessiert.