Der Böögg zeigt uns den Sommer

Am Montag ist es wieder so weit: am Sechseläuten Fest in Zürich wird der Böögg auf dem Scheiterhaufen verbrannt.

Je schneller der Böögg verbrennt, desto schneller soll der Sommer beginnen und dementsprechend auch länger und sonniger ausfallen…, sagt der Volksmund.

Im Spirittouring Headquarter Glattfelden fand die Böögg-Verbrennung bereits im Rahmen des Fastnacht-Umzuges statt. Wir hoffen dass dieses keinerlei Referenz auf den Zürcher Böögg nimmt, denn die erstmalig mit der Verbrennung beauftragte Dorfjugend stellte sich dermassen ungeschickt an, dass der Böögg erst gar nicht Feuer fing und am Ende sogar für das nächste Jahr verräumt wurde…

Also schaut am Montag nach 18 Uhr hier vorbei und wir wissen, auf was für einen Roadster-Sommer wir uns einstellen können. 🙂

 

Posted in Allgemein and tagged .

One Comment

  1. Nach nur 7:23 Minuten ist dem Böögg der Kopf explodiert.
    Dies ist nur unwesentlich länger als die Brenndauer zur Anzeige des Jahrhundertsommers 2003, dem ersten StreetKa Jahr. Wer erinnert sich noch? Es war fantastisch!
    So deutet alles darauf hin: uns steht in diesem Jahr ein prächtiger Sommer in’s Haus!

Schreibe einen Kommentar